Über uns
Aktuelles
Veranstaltungshinweise
Tipps
Japan
Judo
Kendo
Kin-Ball
Archiv
 



Das Kulturhistorische Museum Haus Kemnade Hattingen präsentiert die Ausstellung „Catwalk - von Katzen, Hexen und Helden. Japanische Farbholzschnitte des 19. Jahrhunderts“ Kurator Gerhard Philipp hat farbenprächtige Drucke für die Präsentation ausgewählt und gibt so einen ausdrucksstarken Einblick in die Mythologie und Kultur Japans – ein Land, das zu der Zeit durch seine Öffnung eine rasante Umwälzung erfährt. „Catwalk“ vermittelt einzigartige Aspekte der japanischen Kultur. Interessierte können die Ausstellung vom 25.11.2018 - 16.06.2019 besuchen.





Das Siebold-Museum in Würzburg zeigt vom 07.12.2018-10.03.2019 unter dem Titel "Samurai no kaho" japanische Kunstgegenstände und Antiquitäten aus der Sammlung Watanabe – Bäume. Handgemachtes und künstlerisch gestaltetes Porzellan und Keramiken aus den unterschiedlichen Manufakturen Japans präsentieren die Welt der Formen und die bildliche Tradition dieser Kunstform. Symmetrisch gestaltete Hibachi-Kohlebecken mit goldlackierten und intarsierten Außenwänden zeigen als Alltagsgegenstände zugleich Schmuck und Zeichen des Wohlstandes sowie der künstlerischen Bildung seiner Besitzer. Als Rarität ist eine vollständige Samurai-Rüstung zu nennen, die auf dem Original Holzkasten das Wappen der Familie Hayama trägt. Lack, Gewebe aus Seide und Baumwolle, Metall und die Verwendung von Leder, Tierfellen und -haaren geben Eindruck von der Kunstfertigkeit vieler beteiligter Handwerker.





Manga sind ein fester Bestandteil der japanischen Kultur und nicht wenige von ihnen genießen Kultstatus. Doch schon längst sind nicht nur die gedruckten Hefte extrem erfolgreich, sondern auch ihre Adaptionen für große Kinoleinwände.  Das Japanische Kulturinstitut in Köln präsentiert  vom 07.01.-07.03.2019 daher die Filmreihe „Helden aus Fleisch und Blut“. Vorgestellt werden 12 Realfilme, die auf der Grundlage von Manga-Bestsellern entstanden sind und in Japan für klingende Kinokassen gesorgt haben. Die bunte Mischung reicht vom Samurai-Klassiker über eine Teenie-Komödie, ein Mädchen-Manga, Schülergeschichten und Satiren  bis hin zu Mega-Hits um Cyber-Terroristen, riesige Titanen und einem Dark-Fantasy-Thriller.





Das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg zeigt im Prinzenpalais vom  15.01.-31.03.2019 die Kabinettschau „Die exotische Bilderwelt japanischer Farbholzschnitte“. Aus unterschiedlichen Sammlungen setzt sich ein kleiner Bestand japanischer Holzschnitte zusammen, der u.a. Blätter von Klassikern des japanischen Holzschnitts, wie Kunisada, Toyokuni und Hiroshige, umfasst. In der Kabinettschau wird nun erstmals eine Auswahl von 23 Werken dieses Bestandes präsentiert. Die kraftvollen Farbholzschnitte der Edo-Zeit erlangten nach der Öffnung Japans im 19. Jahrhundert in großer Zahl nach Europa, wo die bis dato unbekannte Farbig- und Flächigkeit dieser Arbeiten die Maler der Moderne faszinierte. Bewusst nimmt die japanische Kunst die Flächigkeit sowie Vereinfachungen der Darstellung und die damit einhergehende raffinierte Stilisierung der Bildthemen in Kauf.





Über Jahrhunderte prägten die Samurai die Geschichte Japans – nicht nur als Krieger, sondern auch als politische Elite. Ihr Mythos erzählt von Tapferkeit und Disziplin, von Loyalität und nobler Selbstaufopferung – aber auch von Verrat, Intrigen und erbarmungsloser Gewalt. Ihre mit höchster Handwerkskunst aus edlen Metallen und kostbaren Stoffen hergestellten Rüstungen waren nicht nur wirkungsvolle Schutzpanzer, sondern auch imposante Statussymbole. Die Ausstellung „Samurai - Pracht des japanischen Rittertums“  präsentiert die Sammlung Ann und Gabriel Barbier-Mueller vom 01.02.-30.06.2019 in der Münchner Kunsthalle und lässt anhand prächtigster Exponate die spannungsvolle Geschichte des japanischen Rittertums lebendig werden.





Die EpicCon verbindet als erste Veranstaltung dieser Art zwei Welten miteinander: einerseits die Traditionen und die Popkultur Japans und andererseits die typische spielerische Kultur des Westens. Die Messe in Münster richtet sich am 23.&24.02.2019 an die Liebhaber japanischer Kultur, an die Fans von Manga und Cosplay, an alle, die sich für Brettspiele, Rollenspiele und Videogames interessieren, aber auch an Familien mit Kindern, die ein einzigartiges Wochenende erleben möchten. Das reiche und vielseitige Programm verspricht eine Menge Spaß für jedes Alter.





In der japanischen Architektur ist der Werkstoff Holz von fundamentaler Bedeutung. Obwohl im Laufe der Zeit eine Vielzahl von Holzgebäuden durch Naturgewalten zerstört wurden, haben sich bis heute unzählige Beispiele herausragender Architektur erhalten. Die Schau „JAPANS MEISTERWERKE DER HOLZARCHITEKTUR“ gewährt mit über 90 Fotografien von dem namhaften Fotografen Fujitsuka Mitsumasa vom 08.03.-25.05.2019 im Japanischen Kulturinstitut in Köln Einblick in die Geschichte der japanischen Holzarchitektur und stellt nicht nur weithin bekannte, sondern auch weniger bekannte Bauwerke vor, die aus verschiedenen Zeiten stammen und über das ganze Land verteilt sind. In Gesamtansichten und Detailaufnahmen wird eine Vielfalt in Gebäudeformen vorgestellt, die den Betrachter zu einer Reise durch 1000 Jahre Architekturgeschichte einlädt.





Die japanische Zeitrechnung verwendet neben dem gregorianischen Kalender auch Äranamen, die bei der Thronbesteigung eines Tennô ausgerufen werden. Die sogenannte Heisei-Zeit begann am 08.01.1989 mit der Thronbesteigung von Kaiser Akihito. Das Japanische Kulturistitut in Köln wirft einen Blick auf den Beginn der Heisei-Zeit und zeigt vom 09.03.-30.03.2019 einen illustren Querschnitt von Filmen, die in dieser Phase entstanden sind. Zu sehen sind in der Reihe „1989 - DER BEGINN EINER NEUEN ÄRA“ mysteriöse oder im Gangstermilieu angesiedelte Geschichten, Dramen und romantische Komödien. Der Eintritt ist frei.





In Japan und Großbritannien haben das Tonkünstler-Orchester Niederösterreich und Chefdirigent Yutaka Sado schon mehrfach klingende Visitenkarten hinterlassen. In diesem Frühjahr treten Sie zum ersten Mal  gemeinsam mit der Klaviervirtuosin SoRyang in Deutschland auf. Das Tonkünstler-Orchester ist einer der wichtigsten und größten musikalischen Botschafter Österreichs und der in Kyoto geborene Yutako Sado gehört zu den bedeutendsten japanischen Dirigenten unserer Zeit. Die gemeinsame Gastspielreise mit der als Solistin zu hörenden Ausnahme-Pianistin SoRyang besucht zwischen dem 14.-18.03.2019 verschiedene Spielstätten in Deutschland.




Fernsehsendungen & Filme mit Japan-Bezug ....... 

22.02.19; 20:15 Uhr, Pro7Maxx, Detektiv Conan: Die 15 Minuten der Stille, JP 11

22.02.19; 22:40 Uhr, arte, Tracks, u.a. Masaaki Yuasa

24.02.19; 09:30 Uhr, MDR, Wo Japan jodelt - Frühling in den fernöstlichen Alpen

26.02.19; 17:10 Uhr, arte, In der Welt zuhause - Tokyo: Metropole der Mikrohäuser

01.03.19; 20:15 Uhr, Pro7Maxx, Detektiv Conan: Der elfte Stürmer, JP 12

07.03.19; 22:45 Uhr, BR, Kirschblüten - Hanami, D 08

09.03.19; 11:25 Uhr, rbb, Tim Mälzer kocht! - Japan vegan

20.03.19; 11:10 Uhr, BR, Länder-Menschen-Abenteuer: Der Weg der Weisheit

21.03.19; 11:10 Uhr, BR, Länder-Menschen-Abenteuer: Der Weg der Weisheit

25.03.19; 03:40 Uhr, arte, Augenschmaus - Jiro Taniguchi: Der Gourmet

25.03.19; 13:00 Uhr, arte, StadtLandKunst, u. a. Japan: Ein Franzose bei den Samurai

25.03.19; 20:15 Uhr, BR, Mein Job - Dein Job: Schwäbische Köche in Japan

26.03.19; 08:45 Uhr, arte, StadtLandKunst, u. a. Japan: Ein Franzose bei den Samurai

26.03.19; 13:00 Uhr, arte, StadtLandKunst, u. a. Murakamis Traumwelt

27.03.19; 08:45 Uhr, arte, StadtLandKunst, u. a. Murakamis Traumwelt

27.03.19; 11:50 Uhr, arte, In der Welt zuhause - Tokyo: Metropole der Mikrohäuser

27.03.19; 16:20 Uhr, 3Sat, Wilde Inseln: Japan

28.03.19; 03:45 Uhr, 3Sat, Wilde Inseln: Japan

29.03.19; 00:00 Uhr, rbb, Like father, like son, JP 13

29.03.19; 13:00 Uhr, arte, StadtLandKunst, u. a. Onsen: Badekultur auf Japanisch

31.03.19; 06:00 Uhr, SWR, Schätze der Welt - Erbe der Menschheit: Itsukushima & Kyoto

 



Radiosendungen mit Japan-Bezug .....

... sind zur Zeit leider nicht im Programm.



                          

                                   Änderungen und Irrtümer vorbehalten!



Top