Über uns
Aktuelles
Veranstaltungshinweise
Tipps
Japan
Judo
Kendo
Kin-Ball / Makura Nage
Archiv
 



„Kimba“, „Dragon Ball“, „Sailor Moon“ – alles „made in Japan“. Der schauraum: comic+cartoon in Dortmund lädt vom 29.03.20-25.10.20 zu einem Blick in die japanischen Trickfilmstudios ein. Wenn man sich Serien wie „Heidi“, „Captain Future“ oder „Die Biene Maja“ vergegenwärtigt, die in Deutschland ganze Kindergenerationen verzaubert und geprägt haben, bekommt man einen Eindruck davon, wie besonders und (bild-)mächtig die japanischen Animes auch für europäische Zuschauer sind. Davon erzählt die Ausstellung  „Anime fantastisch“, die anhand von zahlreichen Originalfolien die ganze Entwicklung der japanischen Trickfilmindustrie nachvollzieht, von den 1970er-Jahren bis zum Beginn der Digitalisierung in den 2000er-Jahren. Zugleich ist die Schau, die von einem umfangreichen Film- und Workshop-Programm begleitet wird, eine Verbeugung vor der liebevollen Akribie und Kreativität der Zeichner, zu denen Künstler wie Osamu Tezuka oder Hayao Miyazaki gehören.





Japan im 17. Jahrhundert. In Kyoto pulsiert das Leben: Ein Lastenträger eilt durch eine Gasse, Menschen sitzen beim Picknick zusammen, andere beobachten Tänzer mit Fächern. Dargestellt sind diese kleinen alltäglichen Aktionen auf einem ganz besonderen Objekt der Japan-Sammlung im GRASSI Museum in Leipzig: einem byōbu – einem zweiflügeligen Paravent, der vom 07.05.2020-17.01.2021 in der Ausstellung "Szenen des Lebens - Ein japanischer Paravent und seine Geschichte" gezeigt wird. Der byōbu wurde von einem zwischen 1877-1882 in Kyoto tätigen deutschen Arzt erworben, der ihn nach seiner Rückkehr zusammen mit anderen von ihm in Japan gesammelten Gegenständen an das Leipziger Museum gab. Im Kontext dieser Sammlung will die Ausstellung danach fragen, welches damalige Bild von Japan sich darin widerspiegelt? Und in welchem Verhältnis stehen die „Szenen des Lebens“ als Ausdruck städtisch-bürgerlicher Kultur auf dem Paravent zur überlieferten materiellen Kultur? Antworten sollen mit Hilfe verschiedener Themeninseln sowie historischer Fotografien ausgelotet werden. Objekte der Sammlung wie eine „bentō-Box“, eine Trommel, ein Fächer oder ein Sandalenpaar bieten Gelegenheit zum Vergleich zwischen realem Objekt und seiner künstlerischen Umsetzung auf dem Paravent und zeigen zugleich die Vielfalt der Leipziger Japan-Sammlung.





Nachdem das Festival Nippon im Juni sein 20. Jubiläum online gefeiert hat, wird nun die Retrospektive „Tokyo Stories: Lives and Shapes Of A City“ nachgeholt. Im Kino des Deutsches Filminstitut & Filmmuseum in Frankfurt a. M. werden vom 04.-27.08.2020 japanische Filmklassiker, in denen die Stadt Tokio eine tragende Rolle spielt, gezeigt. Ein Streifzug durch die sommerlich-schwüle Metropole, folgt ein halbdokumentarischer Blick auf das Leben im Vergnügungsviertel Shinjuku. Outlaws und alleinstehende Frauen stehen im Zentrum weiterer Filme. Die Filme werden auf 35mm und DCP in der japanischen Originalfassung mit Untertiteln gezeigt. Vor ausgewählten Filmen geben Mitglieder des Nippon Connection-Filmteams eine kurze Einführung.





In den 1960er- und 1970er-Jahren entwickelten die FotografInnen in Japan eine neue visuelle Sprache und ein Bewusstsein für die sich verändernde politische und soziale Realität. Ihr Stil markierte einen radikalen Bruch mit der traditionellen Bildauffassung. Das Japanische Kulturinstitut in Köln stellt vom 11.09.-24.10.2020 eine Auswahl von zehn Positionen aus der Sammlung des Museum der Moderne Salzburg unter dem Titel „TOKYO – DIE CITY“ vor. Im Mittelpunkt der Ausstellung steht die bedeutende Serie Toshi-e von TAKANASHI Yutaka. Darüber hinaus verbinden sich Werke von berühmten Wegbereitern wie ARAKI Nobuyoshi, HANABUSA Takashi, ICHIMURA Tetsuya, JIKIHARA Yôji und YAMADA Shûji zu einem großartigen Reigen aus Lichtern der Großstadt.








Fernsehsendungen & Filme mit Japan-Bezug ....... 

10.08.20; 22:45 Uhr, arte, Die verborgene Festung, JP 58

12.08.20; 23:30 Uhr, tagesschau24, Der Weg der Weisheit - Auf Pilgerpfaden durch Japan 2/2, D 16

13.08.20; 11:10 Uhr, BR, Länder-Menschen-Abenteuer: Tsukigi soll leben

14.09.20; 20:15 Uhr, Pro7Maxx, Free! Timeless Medley #02: The Promise, JP 17

14.09.20; 22:45 Uhr, Pro7Maxx, Ghost in the Shell: The New Movie, JP/US 15

15.08.20; 00:50 Uhr, arte, Midareru - Sehnsucht, JP 64

15.08.20; 05:30 Uhr, SR, Faces - Reina, Japan

15.08.20; 05:32 Uhr, SR, Faces - Daisuke, Japan

16.08.20; 05:10 Uhr, arte, Erstaunliche Gärten: Awaji Yumebutai, Japan

20.08.20; 14:25 Uhr, WDR, Der Weg der Weisheit - Auf Pilgerpfaden durch Japan

21.08.20; 01:45 Uhr, arte, Samurai ohne Schwert, JP 11

21.08.20; 14:25 Uhr, WDR, Der Weg der Weisheit - Auf Pilgerpfaden durch Japan

21.08.20; 01:45 Uhr, Pro7Maxx, Free! Take your Marks, JP 17

01.09.20; 13:00 Uhr, arte, StadtLandKunst, u. a. Mishimas verstörend schönes Japan, F 20

02.09.20; 08:45 Uhr, arte, StadtLandKunst, u. a. Mishimas verstärend schönes Japan, F 20

04.09.20; 13:00 Uhr, arte, StadtLandKunst, u. a. Narutos Ode an die Freude, F 20

07.09.20; 08:45 Uhr, arte, StadtLandKunst, u. a. Narutos Ode an die Freude, F 20

13.09.20; 12:45 Uhr, arte, Zahlen schreiben Geschichte, 06.08.1945 - Hiroshima

17.09.20; 18:30 Uhr, arte, Die Winzlinge in freier Wildbahn - Der Naturschutzpark Aso Kuju

18.09.20; 03:20 Uhr, arte, Zahlen schreiben Geschichte, 06.08.1945 - Hiroshima

18.09.20; 17:20 Uhr, arte, Die wunderbare Welt der Weine: Japan - Koshu, Perle des Regens

22.09.20; 03:05 Uhr, arte, Die Winzlinge in freier Wildbahn - Der Naturschutzpark Aso Kuju

24.09.20; 03:15 Uhr, arte, Die wunderbare Welt der Weine: Japan - Koshu, Perle des Regens

27.09.20; 02:35 Uhr, arte, Die Winzlinge in freier Wildbahn - Der Naturschutzpark Aso Kuju

 



Radiosendungen mit Japan-Bezug .....

... sind zur Zeit leider nicht im Programm.



                          

                                   Änderungen und Irrtümer vorbehalten!



Top