Über uns
Aktuelles
Veranstaltungshinweise
Tipps
Japan
Judo
Kendo
Kin-Ball
Archiv
 



Der japanische Farbholzschnitt zählt bis heute zu den Kunstgattungen Ostasiens, die dank des Japonismus in Europa vertraut und beliebt sind. Nach mehr als 100 Jahren hat das Museum für Ostasiatische Kunst in Köln sein Holzschnittdepot durchforstet und erstmalig seine Sammlung an japanischen Farbholzschnitten und Büchern zusammenhängend gesichtet. Das Ergebnis ist eine Auswahl der ungewöhnlichsten und kostbarsten Stücke, die in der großen Sonderausstellung „Das gedruckte Bild - Die Blüte der Japanischen Holzschnittkultur“ zwischen vom 01.03.-01.07.2018 präsentiert werden. Die Vielfalt und der Reichtum der umfangreichen Kölner Sammlung führen dem Betrachter den hohen Stellenwert des japanischen Holzschnitts vor Augen. Die Perfektionierung des Farbholzdrucks war nicht nur eine technische und wirtschaftliche, sondern vor allem eine kulturelle und soziale  Revolution, die vielleicht am ehesten vergleichbar ist mit dem Vormarsch des Computers im Informationszeitalter. Er war das Medium einer neuen, modernen Informationskultur.





Das EKO-Haus in Düsseldorf zeigt vom 08.03.-22.04.2018 die Ausstellung „Berühmte Stätten Japans: Engelbert Kaempfers Album mit Bildern japanischer Tempel und Gebäude“. 1690 bis 1692 hielt sich der Lemgoer Arzt und Naturforscher Kaempfer in Japan auf. Seine „Geschichte und Beschreibung von Japan“ erschien posthum und hat das europäische Japan-Bild der Zeit nachhaltig geprägt. Kaempfer erwarb in Japan Objekte, Bücher und Bilder – u. a. ein lange unbeachtet gebliebenes Konvolut von fünfzig Aquarellen von Tempeln und Gebäuden. Die von einem unbekannten Künstler stammenden Bilder aus dem Album wurden in hoher Qualität reproduziert und werden in Auswahl vorgestellt. Ergänzend sind Kupferstich-Illustrationen aus Kaempfers ‚Amoenitates exoticae‘ zu sehen, die ähnliche oder gleiche Motive zeigen. Schautafeln erläutern Leben und Werk Kaempfers sowie die Geschichte der Aquarelle.    





Das Japanische Kultur Institut in Köln zeigt vom 05.04.-28.05.2018 weitere Meisterwerke aus der Geschichte der japanischen Anime. Den Auftakt der Reihe "Die magische Welt der Anime"  bildet eine kunstvolle Filmperle von Yamamoto Eiichi aus den 1970er Jahren, gefolgt von drei Titeln des Regisseurs Sugii Gisaburô, bei denen berühmte literarische Werke der Hofdame Murasaki Shikibu und des Dichters Miyazawa Kenji als Vorlage dienten. Das Erstlingswerk und der dritte Film des früh verstorbenen Satoshi Kon schließlich zählen längst zu Meilensteinen des japanischen Animationsfilms. Abgerundet wird die Reihe durch vielfach preisgekrönte Arbeiten von Hosoda Mamoru. Das Programm gibt einen Überblick über 40 Jahre Anime-Geschichte und vermittelt einen lebendigen Eindruck von der großen Kreativität der Filmschaffenden, die mit phantasievollen Geschichten und fantastischen Bildern den Zuschauer in den Bann ziehen.





Ein japanischer Garten ist stets die Darstellung einer Landschaft. Dabei geht es nicht um die Miniaturisierung des Gesehenen, sondern in der Regel um ein Herausarbeiten des Wesentlichen zu einem Bild. Jahrhundertelang war Kyoto kulturell tonangebend. Von dort aus breitete sich die Kunst der Gartengestaltung über das ganze Inselreich aus. Alle Formen und Stile sind hier vertreten, von den üppigen Teichgärten wie dem Garten des Nijojo-Schlosses oder der Katsura-Villa bis zu den mit Felsen und Sand gestalteten „Landschaftsbildern“ und dem einmaligen, bereits Ende des 15. Jahrhunderts entstandenen Zen-philosophischen Steingarten des Ryoanji. Katsuhiko Mizuno, geboren 1941 in Kyoto, hat seine künstlerische Arbeit als Fotograph auf seine Heimatstadt spezialisiert. Einen intensiven Einblick in das Werk Mizunos präsentiert das EKO-Haus in Düsseldorf vom 26.05.-01.07.2018 in der Ausstellung „Die Gärten Kyotos im Wandel der Jahreszeiten“.





Jetzt steht es fest: Der nächste Japan-Tag findet am 26.05.2018 statt. Damit wird Düsseldorf bereits zum 17. Mal für hunderttausende Besucher zum Zentrum der japanischen Kultur außerhalb Asiens. Entlang der Rheinuferpromenade erwartet die Gäste aus dem In- und Ausland beim Japan-Tag Düsseldorf/NRW ein authentisches und vielfältiges Angebot aus Musik, Tanz, Sport und Kulinarik sowie zahlreiche Informations- und Mitmachzelte. Als krönender Abschluss des Tages wird wieder ein fulminantes Feuerwerk am Nachthimmel über Düsseldorf erstrahlen.






Fernsehsendungen & Filme mit Japan-Bezug ....... 

20.04.18; 20:15 Uhr, Pro7Maxx, Detektiv Conan: Der nachtschwarze Jäger, JP 09

25.04.18; 06:40 Uhr, arte, Zahlen schreiben Geschichte: 06.08.1945 - Hiroshima

27.04.18; 20:15 Uhr, Pro7Maxx, Detektiv Conan: Das verlorene Schiff im Himmel, JP 10

28.04.18; 14:00 Uhr, KiKa, Kiki's kleiner Lieferservice, JP 14

28.04.18; 18:00 Uhr, arte, Verschollene Filmschätze: 1941 - Der Angriff auf Pearl Harbor

01.05.18; 20:15 Uhr, Pro7Maxx, Detektiv Conan Movie 15: Die 15 Minuten der Stille, JP 11

01.05.18; 22:25 Uhr, Pro7Maxx, Fullmetal Alchemist - Der Eroberer von Shamballa, JP 05

03.05.18; 15:00 Uhr, zdf_info, Müll in der Megacity - Tokyo

04.05.18; 20:15 Uhr, Pro7Maxx, Detektiv Conan Movie 16 - Der elfte Stürmer, JP 12

06.05.18; 17:30 Uhr, arte, Als die Impressionisten Japan entdecken, F 17

13.05.18; 03:10 Uhr, arte, Als die Impressionisten Japan entdecken, F 17

15.05.18; 16:45 Uhr, KiKa, Sagenhaft - Märchen aus aller Welt: Zwei Frösche

23.05.18; 17:10 Uhr, arte, Magische Gärten - Daitoku-ji

25.05.18; 17:10 Uhr, arte, Magische Gärten - Murin-an

 



Radiosendungen mit Japan-Bezug .....

... sind zur Zeit leider nicht im Programm.



                          

                                   Änderungen und Irrtümer vorbehalten!



Top