Über uns
Aktuelles
Veranstaltungshinweise
Tipps
Japan
Judo
Kendo
Kin-Ball
Archiv
 



Da der Kimono keine Taschen hat, kamen ab dem 17. Jahrhundert Sagemono („Hängesachen“) in Mode, die zur Aufbewahrung persönlicher Utensilien Verwendung fanden. Über eine Schnur wurden die Sagemono mit einem Netsuke aus geschnitztem Elfenbein, Horn oder Holz verbunden. Bei der Aufhängung am Gürtel diente das Netsuke als Gegengewicht und sorgte dafür, dass das Sagemono in Position gehalten wurde. Das Schnitzen von Netsuke entwickelte sich zu einer eigenen Kunstform. Die Miniaturkunstwerke stellen oftmals populäre Glückssymbole oder die Tiere des Tierkreises dar. Sie bestechen durch ihren Einfallsreichtum und ihren subtilen Humor, aber auch durch ihre handwerkliche Perfektion. Die Ausstellung „Netsuke und Sagemono“ präsentiert vom 02.09.-27.10.2017 ausgewählte Exponate im Museum für Asiatische Kunst in Köln.





Die Ausstellung "Altes Japan - Historische Aufnahmen aus der Sicht westlicher Reisender" zeigt vom 08.09.-22.12.2017 im Japanischen Kulturinstitut Köln Photographien von Japan, die im späten 19. Jahrhundert entstanden sind. Ein Großteil der Exponate stammt aus der Sammlung des Diplomaten Karl von Eisendecher, der sich zwischen 1875 und 1882 in Japan als Ministerresident und Gesandter des Deutschen Reiches aufhielt. In vier Kapiteln zu den Themen Gewerbe, Transport, Porträts und Gruppenaufnahmen sowie Architektur vermitteln die Aufnahmen einen Eindruck von Alltagsszenen und Stadtansichten aus der frühen Meiji-Zeit. Obwohl das Land im Zuge der Meiji-Restauration tiefgreifende Veränderungen erfuhr, betonen die Aufnahmen interessanterweise zumeist traditionelle Aspekte, was dem Bedürfnis der ausländischen Reisenden nach Exotismus und Romantik geschuldet sein mag.





Bei zwei Japan-Reisen spürt Patricia Escriche über das Auge der Kamera ihre Nähe und Faszination für das ferne Land nach, versucht in einer Bilderfolge aus Momentaufnahmen, hinter denen sich einzelne, vom Betrachter weiter zu erzählende Geschichten verbergen, ihre eigene Verwandlung und Verbundenheit zu ergründen, ausgelöst durch die Begegnung, durch die Nähe zu Menschen und Landschaften vor Ort. Die Ausstellung mit den Fotografien ist unter dem Titel „Fliegende Fische“ in der Mori-Ogai-Gedenkstätte in Berlin vom 12.10.2017-23.03.2018 zu sehen.     





"Toro Matsuri" – das japanische Laternenfest feiert der Japanische Bonsaigarten in Schwielowsee in der Zeit vom 21.10.–31.10.2017. Eine Vielzahl von handgearbeiteten japanischen Laternen, Lampions, Feuerschalen, Fackeln und Steinlaternen verwandelt die prächtig herbstlichen Gärten in ein Märchenland. Sicher ein guter Anlass, dem Bonsaigarten einen Besuch abzustatten. Interessenten dürfen sich auf einige Überraschungen freuen und die japanische Garten-, Bonsai- und Teekunst in einem spektakulären Licht genießen.





Vom 07.11.-17.12.2017 ergibt sich im EKO-Haus in Düsseldorf mit dem Bilderzyklus der „36 Ansichten des Berges Fuji“ die einzigartige Gelegenheit zu einer Begegnung mit den Darstellungen reliefartiger Seidenbilder (oshie) der Künstlergruppe Keyakinokai/Tōkyō. Der thematischen Gestaltung liegt häufig eine Neuinterpretation alter Meister japanischer Farbholzdrucke zugrunde. Basierend auf einer Sammlung historischer Holzdrucke Katsushika Hokusais (1760–1849) bietet die Ausstellung interessante neue Einblicke in die Kunstrezeption in Japan, in der die Künstler Einfälle, Werkformen und Stile eines der größten Künstler seiner Zeit aus einer vergangenen Epoche aufgreifen und in einem neuen Gewand erscheinen lassen.





Der japanische Farbholzschnitt zählt bis heute zu den Kunstgattungen Ostasiens, die dank des Japonismus in Europa vertraut und beliebt sind. Nach mehr als 100 Jahren hat das Museum für Ostasiatische Kunst in Köln sein Holzschnittdepot durchforstet und erstmalig seine Sammlung an japanischen Farbholzschnitten und Büchern zusammenhängend gesichtet. Das Ergebnis ist eine Auswahl der ungewöhnlichsten und kostbarsten Stücke, die in der großen Sonderausstellung „Das gedruckte Bild - Die Blüte der Japanischen Holzschnittkultur“ zwischen vom 01.03.-01.07.2018 präsentiert werden. Die Vielfalt und der Reichtum der umfangreichen Kölner Sammlung führen dem Betrachter den hohen Stellenwert des japanischen Holzschnitts vor Augen. Die Perfektionierung des Farbholzdrucks war nicht nur eine technische und wirtschaftliche, sondern vor allem eine kulturelle und soziale  Revolution, die vielleicht am ehesten vergleichbar ist mit dem Vormarsch des Computers im Informationszeitalter. Er war das Medium einer neuen, modernen Informationskultur.







Fernsehsendungen & Filme mit Japan-Bezug ....... 

20.10.17; 06:45 Uhr, arte, Kulinarische Reise durch Brasilien: Klein-Japan in Sao Paulo

22.10.17; 21:05 Uhr, N-TV, Geniale Technik - u. a. Der Tokyo Skytree

23.10.17; 21:00 Uhr, ARD-alpha, Weg der Weisheit - Auf Pilgerpfaden durch Japan I, D 16

24.10.17; 17:15 Uhr, ARD-alpha, Weg der Weisheit - Auf Pilgerpfaden durch Japan I, D 16

24.10.17; 21:00 Uhr, ARD-alpha, Weg der Weisheit - Auf Pilgerpfaden durch Japan II, D 16

25.10.17; 17:15 Uhr, ARD-alpha, Weg der Weisheit - Auf Pilgerpfaden durch Japan II, D 16

30.10.17; 13:40 Uhr, Pro7Maxx, Naruto: Geheimmission im Land des ewigen Schnees, JP 04

02.11.17; 00:00 Uhr, Phoenix, Tokyo entsteht aus der Asche

03.11.17; 20:15 Uhr, Pro7Maxx, Naruto: Die Legenden des Steins von Gelel, JP 05

04.11.17; 11:45 Uhr, KiKa, Schmecksplosion - Matteo kocht japanische Onigiri

04.11.17; 19:30 Uhr, arte, Ginkgo - Odyssee eines Wunderbaumes, D 09

10.11.17; 17:10 Uhr, arte, Die wunderbare Welt der Weine: Japan - Koshu, Perle des Regens

11.11.17; 07:35 Uhr, DasErste, Schmecksplosion - Sayuri kocht japanisch

24.11.17; 17:50 Uhr, arte, Ginkgo - Odysee eines Wunderbaumes, D 09

30.11.17; 06:40 Uhr, arte, Verschollene Filmschätze - 1941, Der Angriff auf Pearl Habour

30.11.17; 23:45 Uhr, rbb, Nokan - Die Kunst des Ausklangs, JP 08

01.12.17; 10:25 Uhr, BR, Tausend Wale

 



Radiosendungen mit Japan-Bezug .....

... sind zur Zeit leider nicht im Programm.



                          

                                   Änderungen und Irrtümer vorbehalten!



Top